Bio Gärtnerei
Pflanzen-Wachstums-Rhytmus
Pflanzen-Wachstums-Rhythmus

Exogene Rhythmen
So wie alle Lebewesen hat auch die Pflanzenwelt eine „innere Uhr“.
Die „innere Uhr“, als solches, ist ein Zeitgeber, hinzukommen die externen Zeitgeber, solche, die eine von der inneren Uhr angezeigte Phase beeinflussen,
Ebbe und Flut, Temperatur, Feuchtigkeit, Trockenheit – zu viel und zu wenig, die die Phase verkürzen oder auch intensiver werden lassen.

Wir bringen einen sehr schönen Blumenkohl oder Radieschen zu tage.

In diesem Sinne beobachten und begleiten wir das Saatkorn bis zu seiner
höchsten Vollendung …. es wieder zum Saatkorn wird,

oder natürlich auch bis zu einem möglichen Ende, was vor dieser Zeit liegt.
Anfang und Ende, Leben und Tod…..liegen dicht beieinander.

Wollen wir tiefer einsteigen, so müssen auch die Rhythmen betrachtet werden, die endogen erzeugt werden,
die von der sogenannten inneren Uhr auf den Weg gebracht werden
oder sagen wir mal so, der die innere Uhr am Ticken hält,
oder das Herz zum Schlagen bringt......
- ein in der Pflanze ruhender Rhythmus -, eine schwingungsfähige Idee, ausgestattet in ein System als Teilsystem des Organismus. Fragen wir uns .....
Auf welche Weise wird der Rhythmus generiert ?, mathematisch läßt er sich wahrscheinlich beschreiben, in Form von Kurven
aufzeichnen, ellipsenförmig usw., sicherlich schön anzusehen, wie auch immer, somit befänden wir uns in einem dynamischen System,
was das Herz höher schlagen lässt, die Pflanze besser wachsen,
mit ein bißchen Pflege kann man/frau da viel machen,

vielleicht ein lieber netter Gedanke, in Worten und Taten, dazu noch kreativ, ......

na, ….............was haltet Ihr davon.